• 1

Kampf dem Herztod



Foto (von links): Martin Becker vom DRK Freudenstadt und Dr. Kurt Deckelnick vom LIONS Club Freudenstadt.

Lions-Club spendet Übungs-AED an das DRK Freudenstadt

Freudenstadt. Freudenstadt. Zu einer Herzenssache hatte DRK-Kreispräsident und LIONS-Mitglied Dr. Kurt Deckelnick und Martin Becker vom DRK Freudenstadt eingeladen. Thema die Wiederbelebungsoffensive „Kampf dem Herztod“, eine Initiative der LIONS in Kooperation mit der Björn-Steiger-Stiftung. Im Rahmen dieser Offensive soll zusammen mit dem DRK die Breitenausbildung der Bevölkerung in Wiederbelebungsmaßnahmen sowie zur Massenverbreitung von Laien-Defibrillatoren (AED) gesorgt werden. In Deutschland sterben jedes Jahr etwa 100.000 Menschen unvermittelt am akuten Herztod. Schnelle Hilfe in den ersten Minuten mit Verkürzung des therapiefreien Intervalls kann das Überleben der Betroffenen sichern.

Zwar ist Freudenstadt Vorbild im Kampf gegen den Herztod, denn seit 2016 sind im Kreis Freudenstadt über 120 AED-Geräte öffentlich verfügbar gemacht worden, das sind etwas mehr als eines pro 1000 Einwohner. „Dennoch ist es wichtig die Breitenausbildung der Bevölkerung in Sachen Wiederbelebungsmaßnahmen und der Verfügbarkeit von AED (Automatische externe Defibrillatoren) an öffentlichen Orten weiter zu forcieren - denn nur zwei bis drei Minuten entscheiden darüber, ob ein Mensch weiterleben kann und wie er weiterleben kann. Die handlichen, mobilen Geräte sollten genauso selbstverständlich werden wie Feuerlöscher“, erklärte Deckelnick.

„Oft stellt die Hemmschwelle für den Laien einzugreifen ein großes Hindernis dar, dabei ist der einzige schlimme Fehler, den man begehen kann, dass man gar nichts tut. Ein Zeuge eines Notfalls ist das erste Glied der Rettungskette, denn sein Handeln bis zum Eintreffen von Sanitätern und Arzt gewinne die entscheidende Zeit“, sagt Becker. Zu den vier gespendeten AED-Geräten durch den LIONS Club Freudenstadt (Standort Panorama Bad, Haus Schierenberg, Nationalpark Besucherzentrum Kniebis und Turn- und Sporthalle Hallwangen) überreichte Deckelnick nun zusätzlich ein AED-Übungsgerät (Automatisiertes externer Defibrillator) an das DRK Freudenstadt. Auch wenn noch kein Rotkreuzkurs oder Auffrischung in Erste Hilfe absolviert wurde, kann jede und jeder darin geschult werden.

Lehrgangsdauer: 2 Unterrichtseinheiten
Teilnahmegebühr: kostenlos

Auskunft über Kurse gibt es hierzu beim DRK Kreisverband Freudenstadt (www.drk-kv-fds.de).

Club Info

Gründung: 20. Oktober 1954

Charter: 15. Januar 1955

Gründungspate: LC Stuttgart

Patenschaft: LC Horb, 1976

Distrikt: 111 SN (Region II - Zone 5)

Clubnummer: 21804

Jumelage: Soissons/Frankreich

Präsident: Martin Bäppler

Clublokal: HOTEL LANGENWALDSEE, Freudenstadt

Clubabende an jedem 3. Freitag im Monat 19.30 Uhr

Login

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.