• 1


 

Lions-Club spendet 1500 Euro an Kinder- und Jugendhospizdienst



Foto: Während des Adventskalenderverkaufes des Lions-Club auf dem Freudenstädter Wochenmarkt überreichten Schatzmeister Bernd Keppler, Vizepräsidentin Celia König und Präsident Roland Lepold einen Scheck in Höhe von 1 500 Euro an Diana Schmidt (2. von rechts), Leiterin des Kinder- und Jugendhospizdienst Freudenstadt


„Die Spende vom Lions-Club Freudenstadt kommt im richtigen Moment, den im Dezember soll mit den sehr umfangreichen Qualifizierungen neuer Ehrenamtlichen begonnen werden“, freut sich Leiterin- und Koordinatorin Diana Schmidt vom Kinder- und Hospizdienst Freudenstadt. Die Qualifizierung geht ein halbes Jahr mit 120 Unterrichtseinheiten und bereitet die Ehrenamtlichen auf den sensiblen Einsatz im Kinder- und Jugendhospizdienst vor. Für diese Ausbildung soll die Spende des Lions-Club eingesetzt werden.

Der Hospizdienst hat zwei Bereiche: Begleitung von Familien, die von schwerer Krankheit, Sterben, Tod und Trauer betroffen sind. Zum einen sind es Familien, in denen ein Kind schwerstmehrfach behindert oder lebenszeitverkürzt erkrankt ist oder Familien, in denen ein Elternteil wie auch naher Angehöriger schwerst erkrankt oder sterbend ist. Die Begleitungen findet regelmäßig statt und umfasst, was die Familie sich wünscht. Meistens kümmern sich die ehrenamtlichen Mitarbeiter um die gesunden Kinder, spielen, basteln, toben, Ausflüge, Hausaufgaben, Spielplatz…, oder bieten Fahrdienste an und stehen auch als Ansprechpartner für die ganze Familie zur Verfügung. Der Dienst kann ab Diagnosestellung angefordert werden und ist für die betroffenen Familien kostenlos. Die Begleitungen gehen meistens über Monate oder Jahre hinweg.

„Aus unserer Arbeit heraus haben wir festgestellt, dass es im ganzen Landkreis Freudenstadt kein Angebot für trauernde Kinder und Jugendliche gibt. Deshalb bieten wir seit über drei Jahren regelmäßig für Kinder- und Jugendtrauergruppen, sowie auch Einzeltrauergespräche“, informierte Schmidt bei der Scheckübergabe auf dem Freudenstädter Wochenmarkt. Dieses Angebot ist kostenlos und kann von jedem Kind/Jugendlichen genutzt werden (d. h. es muss keine vorherige Begleitung durch den Kinder- und Jugendhospizdienst erfolgt sein). Das Hospiz ist bestrebt, allen Sterbenden und ihren Angehörigen, unabhängig von ihrer Herkunft, ihrer Konfession, ihrer politischen Überzeugung, ihrer ethischen Weltanschauung und ihrem sozialen Stand ein „Zuhause“ zu bieten und dabei die palliativmedizinische Betreuung zu gewährleisten.

Club Info

Gründung: 20. Oktober 1954

Charter: 15. Januar 1955

Gründungspate: LC Stuttgart

Patenschaft: LC Horb, 1976

Distrikt: 111 SN (Region II - Zone 5)

Clubnummer: 21804

Jumelage: Soissons/Frankreich

Präsident: Martin Bäppler

Clublokal: HOTEL LANGENWALDSEE, Freudenstadt

Clubabende an jedem 3. Freitag im Monat 19.30 Uhr

Login

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.