Zweites Lions Quest am Kepler-Gymnasium

Schwarzwälder Bote 17.02.2008

Lehrer als lebenslang Lernende / Erfolgreicher Abschluss des Lions-Quest-Seminars am Kepler-Gymnasium

Von Gabriele Adrian

Freudenstadt. Ein dreitägiges lernintensives Programm hatten 24 Lehrerinnen und Lehrer des Freudenstädter Kepler-Gymnasiums am vergangenen Samstag erfolgreich absolviert. Die Förderung sozialer Kompetenzen von Schülern stand im Mittelpunkt des Seminars.

Bereits zum zweiten Mal wurde der vom Freudenstädter Lionsclub organisierte Lehrgang durchgeführt, der die Schulung mit dem Kompetenzprogramm Lions-Quest zum Inhalt hatte. Seit 1994 machen es sich die Lionsclubs bundesweit zur Aufgabe, Seminare für Lehrer aller Schularten zu organisieren und zu finanzieren. Die Bezeichnung Quest steht für Qualität für Unterricht und Erziehung zur Selbst- und Teamkompetenz.
 

Rund 44.000 Erzieher haben nun schon an Einführungs- und Aufbauseminaren teilgenommen, das Interesse daran wächst stetig. Thematisch geht es darum, jungen Menschen beim „Erwachsen werden“, so auch der Titel des Lernprogramms, hilfreich zur Seite zu stehen, ihr Selbstvertrauen und ihre kommunikative Kompetenz zu stärken, sie zu unterstützen, Kontakte und Beziehungen aufzubauen und Hilfe anzubieten bei Problemen, die gerade in der Pubertät verstärkt auftreten. Denn nur Schüler, die sich in ihrer Schule und im sozialen Umfeld geborgen fühlen, können sich entspannt auf das Lernen konzentrieren, war zu hören. Die große Zahl der teilnehmenden Lehrer des Kepler-Gymnasiums, unter ihnen auch Direktorin Perdita Toll, machte deutlich, wie ernst es der Schulleitung mit der Umsetzung des Lions-Quest-Programmes ist. So werden diejenigen Lehrer, die hier teilgenommen haben, auch ihren Kollegen von ihren Erfahrungen aus der Fortbildung berichten und Anregungen geben, wie die thematische Umsetzung in der Schule durchgeführt werden kann.

Zum Seminarabschluss waren Lions-Präsident Geert Lansloot, der Lions-Quest Beauftragte des Clubs, Dr. Egon Ebert sowie die Mitglieder Wolfgang Pucher und Gerhard Pfahler, die ebenfalls an der Organisation beteiligt waren, gekommen, um den Trainern Ellen Wilms und Dr. Michael Seidel für ihr großes Engagement zu danken und den Lehrern viel Glück bei der Umsetzung ihres Programms an ihrer Schule zu wünschen. Ein besonderer Dank ging auch an den Förderverein des Kepler-Gymnasiums, der die Veranstaltung bereitwillig unterstützte.

Club Info

Gründung: 20. Oktober 1954

Charter: 15. Januar 1955

Gründungspate: LC Stuttgart

Patenschaft: LC Horb, 1976

Distrikt: 111 SN (Region II - Zone 5)

Clubnummer: 21804

Jumelage: Soissons/Frankreich

Präsident: Dr. Roland Lepold

Clublokal: HOTEL FRITZ, Freudenstadt

Clubabende an jedem 3. Freitag im Monat 19.30 Uhr

Login

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.