Glühwein, Waffelduft - und Preise im Wert von 20 000 Euro

Der "Weihnachtszauber" des Lions-Clubs mit Verkauf des Adventskalenders lockte am Samstag, 30. November 2019 Besucherscharen ins Kurhaus

Von Monika Schwarz, Südwestpresse

Freudenstadt. Der Lions-Adventsbasar steht für viele der Besucher längst als feste Größe im Veranstaltungskalender und sorgt alljährlich für großen Andrang im Foxer des Kienbergsaales. Dort hatte man mit weihnachtlich geschmückten Holzständen für ein schönes Ambiente gesorgt. Glühwein und Waffelduft vor der Türe - passende Temperaturen inklusive - taten ihr Übriges, um die Besucher in vorweihnachtliche Stimmung zu versetzen.

An den Ständen selbst konnten sich diese mit allerlei Selbstgemachten eindecken. Verkauft für den guten Zweck wurden nicht nur Weihnachtsplätzchen in allen möglichen Sorten und Varianten, sondern zudem eine ganze Vielfalt an Marmeladen, Essig und Öl, Weihnachtsfiguren aus Metall und eben weihnachtliche Gestecke in unterschiedlichen Größen- von der einzelnen Kerze bis hin zum traditionellen Kranz, und den auch auf Vorbestellung. "Alles ausnahmslos selbst gemacht", betont Lions-Präsident Martin Bäppler aus Loßburg. Er ist zudem der Vorsitzende der Backhausfreunde in seinem Heimatort, weshalb an diesem Basar neben den weihnachtlichen Köstlichkeiten auch frisches Holzofenbrot und weiteres Gebäck aus dem historischen Loßburger Backhaus mit nach Hause genommen werden konnte.


Liebhaber besonderer Puppen kamen in der eigens eingerichteten Puppenecke auf ihre Kosten. Die dort verkauften Puppen wurden dem Club von einer älteren Dame vermacht. Auch sie werden für den guten Zweck verkauft. Einzelne Exemplare wechselten schon am Vormittag den Besitzer. Auf sehr gute Resonanz stieß aber nicht nur das weihnachtliche Sortiment im Erdgeschoss, sondern auch das kulinarische Angebot im Stock darüber. Vom leckeren Zwiebelkuchen über Lachs-Canapés bis hin zur Gulasch-, Lachs- und Kürbissuppe, darüber hinaus selbstgemachte Kuchen in großer Zahl gab es dort alles, was das Herz begehrt. Extra aufgestellte Tische und Stühle und nicht zuletzt der süffige Crémant, ein fester Bestandteil eines jeden Lions-Events, luden zum Verweilen ein.

Adventskalender mit Losen
Was ebenfalls in großer Zahl verkauft wurde, das waren die begehrten Lions-Adventskalender. 5000 Stück hat der Club in Umlauf gebracht. Für 7 Euro konnte man ein Exemplar erwerben und dich dadurch zumindest die Chance auf einen Preis bei der täglichen Ziehung sichern. "Spenden, helfen und gewinnen mit dem Lions-Adventskalender" lautet das Motto der inzwischen zehnten Auflage des Kalenderverkaufs. Insgesamt werden dabei Preise im Gesamtwert von über 20 000 Euro ausgespielt, darunter zahlreiche Gutscheine von Restaurants und Geschäften sowie ein Seat Mii FR im Wert von kanp 17 000 Euro als Hauptpreis in diesem Jahr, den das Autohaus Loßburg zur Verfügung stellt. Die unter notarieller Aufsicht gezogenen Gewinnzahlen werden täglich in der Presse sowie im Internet unter www.lions-freudenstadt.de veröffentlicht. Restkalender gibt es noch bei der Kreissparkasse und beim Loßburger Weihnachtsgässle am Samstag, 07. November.

Dem Lions-Motto "We serve" entsprechend kommt der gesammte Erlös das Basars und des Kalenderverkaufes gemeinnützigen Projekten im Landkreis zugute. Ein nicht unerheblicher Teil fließt dieses Jahr in die Notfallseelsorge- betont Präsident Bäppler. Diese Hilfe für Opfer, Betroffenenn und Angehörige nach schweren Ereignissen wie beispielsweise Verkehrsunfällen und Suiziden.

Unterstützt wird vom Club aber auch das so genannte "Lions-Quest"-Programm, ein Lebenskompetenzprogramm für junge Menschen- unter anderem. Der Club hat derzeit 32 Mitglieder insgesamt, darunter auch zwei Frauen. Diese treffen sich in der Regel zweimal pro Monat beim Clubmeeting und beim Stammtisch. Am 25. Januar 2020 feiert der Club sein 65-jähriges Bestehen.
 


Club Info

Gründung: 20. Oktober 1954

Charter: 15. Januar 1955

Gründungspate: LC Stuttgart

Patenschaft: LC Horb, 1976

Distrikt: 111 SN (Region II - Zone 5)

Clubnummer: 21804

Jumelage: Soissons/Frankreich

Präsident: Dr. Roland Lepold

Clublokal: HOTEL FRITZ, Freudenstadt

Clubabende an jedem 3. Freitag im Monat 19.30 Uhr

Login

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.