• 1

Stabwechsel beim Lions Club Freudenstadt



Dr. Roland Lepold bei der feierlichen Übergabe des Präsidentenstabes an Dr. Celia König.

Erste Frau an der Spitze: Dr. Celia König ist Präsidentin im Lions-Club

Freudenstadt. Zum ersten Mal in der 66jährigen Geschichte des Lions-Club Freudenstadt übernimmt eine Frau das Amt des Präsidenten. Nach einjähriger Amtszeit von Dr. Roland Lepold wurde turnusgemäß der Präsidentenwechsel vollzogen und Dr. Celia König wird den Club durch das Lionsjahr 2021/2022 führen.

Der Lions-Club Freudenstadt hat, das durch die Corona-Pandemie bedingt schwierige Lionsjahr 2020/2021 gut überstanden, resümierte Lepold in seinem Rückblick. Er führte den Club durch ein Jahr, in dem die üblichen Treffen unmöglich waren, ein Jahr in denen Masken, Abstand und digitale Videotreffen das Club-Leben statt Nähe und Kontakte prägten.

„Trotz all dieser Beschränkungen konnten die Clubaktivitäten lebendig gestaltet und dennoch viele neue Projekte angeschoben und mit Spenden unterstützt werden“, so Lepold beim ersten Präsenztreffen in der Waldsägemühle Pfalzgrafenweiler. Insgesamt konnten viele soziale Institutionen und Einrichtungen durch die Activities der Mitglieder sowie vieler Sponsoren finanziell unterstützt werden, insbesondere durch den Verkauf des traditionellen Adventskalenders.

Ganz besonders lag Lepold während seiner Präsidentschaft die Kinder- und Jugendförderung am Herzen. Neben den bestehenden Programmen Lions Quest, dem Lebens¬kompetenz- und Präventions¬programm für junge Menschen, und Klasse 2000 zur Gesundheitsförderung, Sucht- und Gewaltvorbeugung in der Grundschule wurde ein weiteres Projekt Kindergarten Plus gestartet. Kindergarten Plus ist ein Bildungs- und Präventionsprogramm zur Stärkung der Persönlichkeit, welches von der Deutschen Liga für das Kind entwickelt wurde. Bei diesem Programm lernen Kinder, sich selbst und andere mit ihren Eigenarten wahrzunehmen, Gefühle auszudrücken und zu benennen, die eigenen Sinne zu erfahren, Konflikte gewaltfrei zu lösen und Kompromisse zu schließen. Unterstützt werden in dieser ersten Welle der Waldkindergarten Eigen Sinn, der Kindergarten Schatzkiste und der Berta-Huss Kindergarten in Freudenstadt sowie die Kita in Fischingen.

Ganz besonders freute sich Lepold über eine Reihe von Ehrungen und Auszeichnungen, die er an diesem Abend persönlich vornehmen konnte. Für lange Clubmitgliedschaft wurden Gerhard Pfahler (45 Jahre), Peter Bosch (35 Jahre), Dr. Eberhardt Müll (30 Jahre) und Dietrich Galsterer (25 Jahre) ausgezeichnet. Dr. Kurt Deckelnick wurde für seine langjährigen besonderen Verdienste im Lions Club Freudenstadt und auf Distrikt-Ebene mit dem Melvin Jones Fellowship Award von Lions Clubs International Foundation ausgezeichnet. Lepold bedankte sich bei allen Mitstreitern für die gute Zusammenarbeit und wird sich weiter als Past-Präsident für die Kinder- und Jugendarbeit engagieren sowie zusammen mit Ronja Bäppler und Manuel Richters die Gründung eines Leo-Clubs in Freudenstadt weiter forcieren. Ein besonderer Dank galt Schatzmeister Bernd Keppler, der die finanzielle Seite des Clubs sowie des Lions Hilfswerks 21 Jahre lang regelte und nun das Amt an Ronja Bäppler übergab.

„Gemeinsam für Nachhaltigkeit und Prävention“ lautet das Motto von Dr. Celia König in ihrem kommenden Präsidentenjahr. „Nachhaltigkeit und Prävention sind Begriffe, die ich bei den Activities des Lions-Club immer wieder finde und sich auch mit meinem beruflichen Werdegang identifizieren“, sagt Celia König in ihrer Antrittsrede. Studiert hatte sie Agrarwissenschaften mit dem Schwerpunkt ökologischer Landbau, in dem auch das Wort Nachhaltigkeit impliziert ist. Mittlerweile ist sie beruflich im Ernährungsbereich und als Gesundheitscoach in eigener Praxis tätig, was den Begriff Prävention in ihrem Motto prägt. König trat 2018 dem neu ausgerichteten Club als erste Frau bei. Erfahrungen im Clubleben konnte sie bereits als Gründungsmitglied des Lions-Club Rottenburg sammeln, sowie als Vize-Präsidenten im vergangenen Lions-Jahr und durch die Präsidentschaft ihres Mannes Dr. Benjamin König im Jahre 2017.

Bereits in der kommenden Woche startet der Lions-Club mit seinen ersten Aktivitäten für den guten Zweck. Gemeinsam mit dem Rotary-Club Freudenstadt sorgen sie für die Bewirtung bei der großen Benefizveranstaltung der Spielgemeinschaft Loßburg-Wittendorf-Lombach am Samstag, 17. Juli auf dem Sportplatz Loßburg. Der Erlös aus dieser Veranstaltung geht an Marcel und Benny, die an einer schweren und lebensbedrohenden genetischen Erkrankung leiden, sogenannten Duchenne-Muskeldystrophie (DMD).


Club Info

Gründung: 20. Oktober 1954

Charter: 15. Januar 1955

Gründungspate: LC Stuttgart

Patenschaft: LC Horb, 1976

Distrikt: 111 SN (Region II - Zone 5)

Clubnummer: 21804

Jumelage: Soissons/Frankreich

Präsident: Dr. Roland Lepold

Clublokal: HOTEL FRITZ, Freudenstadt

Clubabende an jedem 3. Freitag im Monat 19.30 Uhr

Login

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.